Mühsam aufgebaute Images sind oft in fünf Sekunden zerstört. Schuld sind Übertreibungen, mangelhafte Pflege, Nichtwissen, nicht gekonnte Stilbrüche - fehlende Dresskompetenz. Sabina Wachtel hat einen in Deutschland einmaligen Erfahrungsschatz in der Vorbereitung auf öffentliche Auftritte gesammelt. 100-prozentige Praxisnähe ist gewährleistet.

Gut gekleideten Personen traut man mehr zu. Als Spitzenmanager kann niemand argumentieren, es käme auf Äußerlichkeiten nicht an. Und, ob wir es wollen oder nicht, es sind immer die anderen, die einen Eindruck gewinnen, und sich fragen: Können wir ihm die Verantwortung überlassen?

Hinter jedem Dress steht ein Statement zum Job. Aber: Sogar Spitzenmanager bekennen sich selten dazu, darauf zu achten, was sie tragen und wie sie es tragen. Und sie haben Angst, geschniegelt zu wirken. Zu Recht. Es gibt schon zu viele Ambitionierte - und Ahnungslose sowieso. Letztlich der Top. Was ihn ausmacht? Er nimmt Rat an.

Eine Metapher für Business-Dress: Ein weißes

T-Shirt und eine Jeans sprechen die Wahrheit.

Wenn man es kann, kann man es auch sein lassen. Aber erst muss man es können.

Je höher die Position, desto strenger die Regeln, desto dünner die Luft.

© 2016 ManagerOutfit I Frankfurt - Germany I Telefon +49 (0) 69 - 92 03 91 52 I Telefax +49 (0) 69 - 92 03 91 59